Große Spende für Bildungsprojekt

Porz-Mitte - Der Verein cityofhope cologne e.V., der sich für Neu-Kölner und deren guten Start ins Leben in der Stadt einsetzt, hat für sein Bildungsprojekt gleich mehrere Spenden überreicht bekommen. So haben die Rheinische Stiftung 8.450 Euro, die Stiftung Ein Herz lacht 22.000 Euro, die Aktion Neue Nachbarn 6.000 Euro und die BBBank 12.000 Euro bereitsgestellt.

Das Geld wurde in Anwesenheit von Schirmherrin und Bezirksbürgermeisterin Sabine Stiller an Tanja Schmieder vom Vorstand des Vereins cityofhope cologne überreicht. Ebenfalls vor Ort war Stillers Stellvertreter Lutz Tempel, der weitere Gelder in Höhe von 7.000 Euro mitbrachte. Dies aus sogenannten bezirksortientierten Mitteln der Stadt.

Das Bildungsprojekt richtet sich an benachteiligte Schüler*innen. Vor allem zu Corona-Zeiten hätten diese besonders gelitten beim Lernen, so der Verein. Das Projekt solle zu mehr Bildungsgerechtigkeit führen und Benachteiligungen kompensieren und organisiert etwa Nachhilfeangebote oder auch Lesestunden - entweder online oder, wenn möglich, zu Hause bei den Familien oder in Räumen des Vereins citofhope. Auch elektronische Endgeräte können vom Verein gestellt werden. (red./Lars Göllnitz)